ÖVSV - Dachverband | Landesverbände ->  OE1 |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE6 |  OE8 |  OE9 |  AMRS |     

A'Funk kompakt 03-17 Innsbruck

Magnetic Loop – Prinzip, Berechnung und Selbstbauerfahrungen
Veranstaltungsdatum: 10. März 2017 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
 

Loop antennaBild: Magnetic Loop ©von Trixt (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Bei den Drahtantennen gibt es die Bauform einer Schleife (Loop) in Rechteckform (Quad) oder in Dreieckform (Deltaloop), wobei der Umfang allerdings mindestens eine Wellenlänge betragen muss. Sie empfangen das elektrische Feld.

Loops mit einem Umfang von deutlich weniger als einem Zehntel der Wellenlänge empfangen die magnetische Komponente des elektromagnetischen Feldes. Diese nennt man im Amateurfunkjargon "Magnetic Loop".

Werner, OE7WPA hat sich intensiv mit dieser Antennenbauform und dem Selbstbau beschäftigt und möchte uns an diesem Abend von seinen Erfahrungen berichten.

Einleitung:
- Was ist eine M.L.(Schleife/Spule und Kondensator, Funktionsprinzip...)
- Wofür wird sie verwendet?
- Vor- und Nachteile (Schmalbandigkeit, Preselektion, Wirkungsgrad, Größe)

Theorie:
- Grundlegender Aufbau  Schwingkreis und Resonanz
- Formen und Materialien der Spule, versch. geeignete Kondensatorenarten
- Einkoppelung der HF (Gamma-Match, Koppelschleife, Kapazitive Einkopplung)
- Wirkungsweise und Eigenschaften
    Verteilung von Spannungen und Strömen in der M.L., Minimale/Maximale Größe
- Wirkungsgrad
- Elektrische/Magnetische Komponente
- Unterschied Elektromagnetische und Magnetische Antennen
- Schmalbandigkeit/Preselektion
- Beeinflussung durch Wände, Umgebung und Aufstellungsort
- Antennendiagramm  (Horizontale und Vertikale Aufstellung)
- Berechnung einer Magnetic Loop
    Frequenzbereich, Dimensionierung der Spule/des Kondensators
    Berechnung der Spannungsfestigkeit
- Minimale/Maximale Größe der Spule, Material und Querschnitt der Spule

Praktischer Aufbau:
Anhand eines mitgebrachten Antenne zum Anschauen und Ausprobieren von 40m - 20 m (Durchmesser 1,5m)

Links:
Wikipedia Artikel zu Magnetic Loop/Magnetantenne:
https://de.wikipedia.org/wiki/Magnetantenne

Magnetic Loop Berechnungsprogramm von DGØKW, Klaus:
http://www.dl0hst.de/magnetlooprechner.htm

OM Werner, OE7WPA freut sich schon auf euer Kommen!

Datum:

Freitag, 10. März 2017

Beginn:

19:30 Uhr

Dauer:

ca. 2h – Open End

Veranstaltungsort:

Klubheim des LV Tirol des ÖVSV
Brixnerstraße 2/1. Stock
6020 Innsbruck

(bei versperrtem Tor bitte läuten und etwas Geduld - wir kommen herunter und lassen dich herein!)

 

Manfred, OE7AAI


 

Veranstaltungen

Monatsversammlung des LV Tirol
Fr, 03.03.17 - Der Landesverband Tirol lädt zur regelmäßig stattfindenden Monatsversammlung.

A'Funk kompakt 03-17 Innsbruck
Fr, 10.03.17 - Magnetic Loop – Prinzip, Berechnung und Selbstbauerfahrungen

16. Ostertreffen der Funkamateure in Tirol
Sa, 15.04.17 - Die Ortsstellen ADL714 Tiroler Oberland und ADL701 Innsbruck laden ein.

A'Funk kompakt 04-17 Innsbruck
Fr, 28.04.17 - APRS – Einführung und praktischer Einsatz

Jahresversammlung LV Tirol des ÖVSV 2017
Fr, 05.05.17 - Der Landesverband lädt zur Jahresversammlung in Innsbruck ein.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum